Skip to content

Keylogger auf Computer — Kündigung wegen privaten Surfens während Arbeitszeit unwirksam

Sie haben eine Kündigung erhalten? Etwa weil Sie privat während der Arbeitszeit im Netz gesurft haben? Der Arbeitgeber hatte auch noch einen Keylogger auf Ihrem Rechner installiert? Diese Kündigung ist seit der heutigen Entscheidung des Bundesarbeitsgerichts womöglich unwirksam! Sollte das auf Sie zutreffen, dann machen Sie einen Termin bei uns — wir helfen Ihnen!

Lesen Sie hier die aktuelle Pressemitteilung des Bundesarbeitsgerichts:

BAG — Keylogger auf Arbeitnehmercomputer — Kündigung unwirksam

(Pressemitteilung Nr. 31/17 Bundesarbeitsgericht zum Urteil vom 27. Juli 2017 — 2 AZR 681/16 -)

0241 43 50 00 0